Gesellschaft und Arbeit

Angesichts des sich immer rasanter entwickelnden technischen Fortschritts möchten viele Menschen wissen, wie es um die Zukunft ihres Alltags steht – zu Recht. Dabei tauchen viele Fragen auf, für die es heute noch keine Antworten gibt. Ausgangspunkt vieler Unsicherheiten ist die Frage nach der zukünftigen Rolle der Arbeitnehmer*In in der digitalen Gesellschaft. Wie leben Mensch und Technologie zusammen? Technik, Arbeit und Gesellschaft sind dabei eng mit einander verknüpft und beeinflussen sich gegenseitig.

Der Wunsch eines sozialen Miteinanders in der Gesellschaft ist beträchtlich. Für Arbeitnehmer*Innen ist von großer Relevanz, welche Konflikte und Ungleichheiten durch den technischen Wandel entstehen können und wie sich dadurch ihre Arbeit verändert.

In einem positiven Szenario findet die Digitalisierung der Arbeitswelt unter stetiger Überprüfung ihrer gesellschaftlichen und menschlichen Folgen statt. Die Hersteller der neuen, smarten Produkte, Sozialpartner und nicht zuletzt die unterschiedlichen Ebenen der Politik tragen für die Umsetzung einer sozialen Digitalisierung gleichermaßen Verantwortung.

Die Stiftung führt Projekte durch, die zu einem besseren Verständnis des Zusammenspiels zwischen Mensch, Arbeit, Gesellschaft und Technik beitragen sollen.