Mobilitätswende

Unser Verkehrssystem stößt zunehmend an seine Grenzen. Die Verkehrsträger Straße und Bahn können den wachsenden Verkehr kaum mehr bewältigen: Staus auf den Straßen und überfüllte, dadurch oft verspätete Personennah- und -fernzüge zeigen das deutlich. Vor allem aber verursacht unser heutiges Verkehrssystem hohe ökologische und gesundheitliche Belastungen. Verkehrsprognosen sagen für die Zukunft steigenden Verkehr voraus und damit steigende Belastungen für Menschen und Umwelt. Aus diesen Gründen ist eine Verkehrswende unabdingbar.

Gleichzeitig ist in modernen Gesellschaften räumliche Mobilität eine zentrale Voraussetzung, um am öffentlichen und sozialen Leben teilzunehmen. Sie ermöglicht Arbeit, Lebensqualität und Wohlstand. Mobilität ist somit eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Eine Verkehrswende muss sozial gerecht gestaltet werden.

Ein Industrieland wie Deutschland braucht ein leistungsfähiges Verkehrssystem. Die hohe Arbeitsteilung sowie die vielfältigen Verflechtungen der Industrie und des Dienstleistungssektors lösen starken Transportbedarf aus. Die Verkehrswende wird die Wertschöpfungsprozesse und die Beschäftigung zentraler Sektoren unserer Volkswirtschaft erheblich verändern. Sie wird neben den Fahrzeugherstellern auch den Verkehrssektor selbst erfassen.

Als Stiftung stellen wir das Spannungsfeld zwischen der notwendigen Umgestaltung des Verkehrssystems und den industrie- und beschäftigungspolitischen Anforderungen in den Fokus unserer Arbeit.

Projekte

PUBLIKATIONEN

VERANSTALTUNGEN

  • Die Automobilindustrie im Wandel – Auswirkungen und Perspektiven für Beschäftigung und Wertschöpfung

    16. Oktober 2019, 10:00 - 14:30 Uhr

    Aktuell steht die industrielle Wertschöpfungskette Automobilindustrie angesichts klimapolitischer Anforderungen, der Digitalisierung und neuer Geschäftsmodelle vor tiefgreifenden Veränderungen. Technologisch und regulatorisch getriebene Megatrends wie alternative Antriebe, das autonome Fahren, shared und diverse mobility sowie connectivity zwingen die Hersteller zum Umdenken.

LAUFENDE PROJEKTE