Mobilitätswende

Fachgespräch

Mobilitätswende

 

Verteilungseffekte einer CO2-Bepreisung in den Sektoren Verkehr und Wärme.

Um die energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen, rückt zunehmend eine CO2-Bepreisung über Abgaben oder -Steuern im Verkehr und im Wärmesektor in den Fokus der politischen Debatte. Allerdings ist die Ausgestaltung und tatsächliche Lenkungswirkung eines solchen Instruments noch weitgehend unbestimmt. Auch die verteilungspolitischen Auswirkungen und Kosteneffekte für die privaten Haushalte sind ungeklärt.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). hat im Auftrag der Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE Verteilungswirkungen sowie Kompensationsmöglichkeiten einer CO2-Abgabe im Verkehrsbereich modelliert, sowie Berechnungen zu Verteilungswirkungen eines solchen Instruments im Wärmebereich durchgeführt.

Die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE lädt zu einem Fachgespräch ein, um zusammen mit Experten aus Wissenschaft, Politik und den Gewerkschaften über die sozial- und verteilungspolitischen Effekte einer CO2-Abgabe in den Sektoren Verkehr und Wärme zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Ablauf

10.00 Uhr  Begrüßung
                  Dr. Kajsa Borgnäs und Tomas Nieber (Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE)

10.10 Uhr  Verteilungseffekte einer CO2-Bepreisung in den Sektoren
                  Verkehr und Wärme sowie mögliche Kompensationsmechanismen

                  Dr. Stefan Bach und Dr. Uwe Kunert
                  (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung)

11.00 Uhr  Diskussion

11.30 Uhr  Gewerkschaftliche Anknüpfungspunkte beim Thema CO2-Bepreisung
                  Diskussion

12.15 Uhr  Ende – gemeinsamer Mittagsimbiss

Datum/Zeit
26. März 2019
10:00 - 12:30 Uhr

Veranstaltungsort
Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE

Kategorien

Ansprechpartner
Kontakt: Tomas Nieber
Telefon: +49 (0) 30 2787 1317
E-Mail: tomas.nieber@igbce.de

Lade Karte ...