Die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG Bergbau, Chemie, Energie

Klimawandel und Energiewende, Digitalisierung und Industrie 4.0, demographischer Wandel und Globalisierung – all das sind Prozesse, die unsere Gesellschaft und Wirtschaft grundlegend beeinflussen und verändern werden.

Den ArbeitnehmerInnen verlangen diese Entwicklungen enorme Anforderungen und Veränderungen ab. Gleichwohl bieten sie auch Chancen. Besonders in den Unternehmen der Energiewirtschaft und der Industrie, als auch in dort wirkenden Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen müssen neue Erkenntnisse und Ideen gewonnen werden, wie die zu erwartenden Transformationsprozesse gestaltet werden können. Dazu bedarf es neuer Strategien, sowie sozialer und technologischer Innovationen.

In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE. Wir greifen die  Transformationsprozesse auf dem Weg zur Nachhaltigkeit aus industriegewerkschaftlicher Perspektive auf, erstellen Analysen, organisieren Veranstaltungen und entwickeln politische Handlungsempfehlungen in den Themenbereichen Nachhaltige Industriepolitik und Industriearbeit der Zukunft.

Als Nachhaltigkeits-Think Tank der IG BCE fokussieren wir uns auf zwei Kernfragen:

  1. Wie tragen industrielle Produktion und neue Technologien zur nachhaltigen Entwicklung bei?
  2. Wie können Sozialpartner die Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft und Gesellschaft stärken?

Zentraler Ausgangspunkt ist, dass soziale Gerechtigkeit, Gute Arbeit und Mitbestimmung unverzichtbare Bestandteile jeder ökologischen und wirtschaftlichen Transformation sind.

In der deutschen Think Tank-Landschaft verstehen wir uns dabei als ein Nachhaltigkeits-Think Tank mit einer ausgeprägt industriegewerkschaftlichen und arbeitnehmerorientierten Perspektive. Unser empirischer Fokus liegt überwiegend auf den Sektoren im Organisationsbereich der IG BCE.

Die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE ist eine gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. Wir führen Projekte eigenständig und in Kooperation mit der IG BCE oder anderen externen Kooperationspartnern – wie Gewerkschaften, Think Tanks, Forschungseinrichtungen und Unternehmen – durch. Wir beraten auch Unternehmen und Betriebsräte in Fragen der organisatorischen und unternehmerischen Verantwortung im Thema Nachhaltigkeit und CSR.

Die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE finanziert sich aus Spenden und Beiträgen des Förderkreises.