Energiewende und Sektorenkopplung

Die Energie­wende muss gerechter, effek­tiver und kosten­effizienter werden. Erneuerbare Energien müssen in allen gesellschaftlichen Bereichen primäre Energiequelle werden. Um die technologischen Potenziale zur Treibhausgasminderung praktisch umzusetzen, müssen Energie-, Klima-, Industrie­ und Strukturpolitik enger miteinander verzahnt werden. Wie?

mehr

Transformation der Industrie

Energiepolitik ist Industriepolitik. Die deutschen und euro­­päischen energieintensiven Industrien – z. B. die Chemie-, Stahl-, Zement-, Glas- und Papierbranchen – müssen innerhalb einiger Jahrzehnte treibhausgasneutral werden. Das be­einflusst Wert­schöpfungsketten, Stand­ort­bedingungen und die Industrie­­arbeit selbst. Wie kann der Wandel der Industrie gelingen?

mehr

CSR und Mitbestimmung

Unternehmen sind zunehmend gefordert, Nachhaltigkeit und CSR in ihre Kernprozesse zu integrieren. Wie können Mitbestimmungsstrukturen – BR, AR und betriebliche Gewerkschaftsvertretungen – stärker zur Einbindung von Beschäftigten in die Thematisierung und Umsetzung von Nachhaltigkeit genutzt werden?

mehr

Transformation der Arbeit

Viele Unternehmen und Branchen stehen unter einem „doppelten Transformationsdruck“ aufgrund von Klimapolitik und Digitalisierung. Wie sehen die konkreten Herausforderungen und Potenziale in Industriebranchen aus, und welche Möglichkeiten bieten neue – insbesondere digitale – Techno­­logien, Gute Arbeit zu stärken?

mehr

© Copyright - Stiftung Arbeit und Umwelt