KI-Mit – Künstliche Intelligenz für Mitarbeiter:innen

Die Akteur:innen der betrieblichen Mitbestimmung stehen vor der Herausforderung, die Prozesse zur Einführung von Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI) in Unternehmen konstruktiv zu begleiten. Um die Interessen gegenüber dem Arbeitgeber vertreten zu können, ist ein grundlegendes Verständnis von Funktionsweise, Risiken und Folgen von KI notwendig. Die derzeit im Einsatz zunehmenden KI-Anwendungen basieren auf maschinellem Lernen und nutzen die durch digitalisierte betriebliche Prozesse in großem Umfang generierten Daten, was Fragen in Bezug auf Datenschutz und missbräuchliche Auswertungen aufwirft. KI-Technologien sollten aber gerade auch dafür eingesetzt werden, die Qualität von Arbeit zu verbessern, z. B. im Hinblick auf Arbeitssicherheit, die Reduktion von monotonen oder belastenden Tätigkeiten. Im Projekt „KI-Mit“ sollen Ansätze identifiziert werden, die dazu beitragen könnten, die Möglichkeiten der KI für Gute Arbeit zu nutzen.