Bedeutung von Startups für Unternehmen aus dem Bereich der IG BCE

In der digitalen Ökonomie gelten junge Unternehmen – „Startups“ – als wichtige Treiber von Innovationen und Geschäftsideen. Mittlere und große Unternehmen aus dem Bereich der IG BCE versuchen deshalb zunehmend, Startups in ihre Innovationsstrategien zu integrieren: Durch Kauf oder Beteiligung, durch Gründerzentren oder durch Kooperationen.  

Die Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung München e.V. (ISF München) eine wissenschaftliche Untersuchung zur strategischen Bedeutung von Startups für die Unternehmen in den Branchen der IG BCE durch.

Die „Trendanalyse Startup“ will einen Überblick über die Formen, Erwartungen, Erfahrungen und Folgen der Integration von Startups in die Innovationsstrategien mittlerer und großer Unternehmen im Bereich der IG BCE erarbeiten. Im Mittelpunkt der Analyse stehen Fragen nach der Wahrnehmung von Startups von Management und Betriebsrat, Formen der Integration in Innovationsstrategien und Erfahrungen in der bisherigen Zusammenarbeit mit Startups bzw. der Arbeitsorganisation.